Basketball auf Rädern

Ingolstadt (intv) Schon lange erfreuen sich etablierte Sportarten an ihren inklusiven Vereins-Pendants – auch beim Basketball. In vielen Städten füllen Rollstuhlbasketballer ganze Hallen. Deswegen startete diese Saison auch wieder der Behinderten und Versehrten Sportverein, kurz BVSV Ingolstadt, mit dem Ligabetrieb, nachdem die Mannschaft neu aufgestellt werden musste.

Während die „Wheelys“ auswärts regelmäßig Siege einfahren, gelingt dies in der heimischen Halle des TSV Ingolstadt Nord noch nicht. Am vergangenen Sonntag mussten die Ingolstädter zwei Niederlagen gegen USC München 3 (25/42) und gegen Tabellenführer RSV Basket Salzburg 2 (37/61) einstecken.

„Bei uns hat heute einfach die Verteidigung nicht gepasst, da haben wir einfach zu viel zugelassen. Und der Gegner hat heute einfach gut getroffen und wir nicht so gut. Und dann verliert man halt einfach so ein Spiel“, erklärt Valentin Gmeiner im intv-Interiew. Darüber hinaus äußert er sich zur Zukunft des Ingolstädter Rollstuhklbasketballs.

Die Höhepunkte und das ganze Interview sehen Sie morgen Abend in der teleschau.