Barthelmarkt: „Ja da muaß i hi“

Oberstimm (intv) Nur noch zwei Mal schlafen, dann wird wieder eines der beliebtesten Volksfeste der Region eröffnet. Der Barthelmarkt ist mittlerweile Kult und fast genau so bekannt wie das Münchner Oktoberfest. Auch in diesem Jahr erwartet das kleine Örtchen Oberstimm mehr als 200.000  Besucher.

Zwei Tage vor der Eröffnung laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren, unter den Schaustellern herrscht geschäftiges Treiben. Denn am Freitag muss alles fertig sein. Die Stellplätze auf dem Barthelmarkt sind unter den Fieranten gefragter denn je: „Auf dem Gelände gibt es 300 Plätze, die alle heiß begehrt sind. Wir bekommen viele Bewerbungen, die wir fleißig aussortieren. Bei uns setzen sich aber meistens bewährte Schausteller durch“, so Machings Bürgermeister Herbert Nerb.

Die Höhepunkte wie jedes Jahr: Am Samstag das Pferderennen, Sonntag ist die Wahl der Barthelmarkt-Königin und am Montag beginnt in aller Früh der große Rossmarkt. In diesem Jahr treffen sich die Vereine übrigens schon eine Stunde früher, also um 14 Uhr, um dann in einem festlichen Umzug gemeinsam auf das Gelände zu ziehen. Am Freitag um 15 Uhr heißt es dann „ozapft is“ auf dem Barthelmarkt.