Baltik-Rallye durch Skandinavien: Allgäuer Lederhosen-Express unterstützt Kinderhilfe Litauen

Schrobenhausen (intv) Hohenried hat am Wochenede Besuch bekommen, der schon eine lange Strecke hinter sich gebracht hat. 7.500 Kilometer in 16 Tagen quer durch Skandinavien. Die Nördlichste Rallye des Erballs klingt nach jeder Menge Gaudi, aber die Jungs vom Allgäuer Lederhosen-Express hatten auf ihrer Route vor allem ein Ziel vor Augen: der Kinderhilfe Litauen unter die Arme zu greifen. Am vergangenen Samstag hat die Truppe die Spende in Hohenried übergeben.

Eine Baltik-Rally um die Ostsee. In Hamburg ging es los, dann durch zehn Länder. Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland, Russland, weiter über Weißrussland und Polen, dann zurück nach Deutschland. In Litauen haben die Jugns vom Allgäuer Lederhosen Express einen ganz besonderen Stopp eingelegt, dort haben sie der Sonderschule für behinderte Kinder Hilfsgüter und vor allem Schreibwaren für den Unterricht im Wert von 3.000 Euro vorbeigebracht. Für die Rallye haben die Jungs über 40 Firmen mobilisiert, die ihr Logo auf die Autos gedruckt haben und damit 5.000 Euro für die Kinderhilfe Litauen gesammelt.