Balkan-Zentrum in Oberstimm

Ingolstadt / Manching (intv) Dass sich der Rahmen für die Unterbringung von Flüchtlingen ändern wird war abzusehen. Doch dass es so schnell geht, hat alle Beteiligten vor Ort überrascht. Denn nach zwei Besuchen einer Delegation von Staatsministern und hohen Ministerialbeamten in Oberstimm war klar: Die Unterkunft auf dem ehemaligen Gelände der Immelmann-Kaserne wird umgewidmet. Die neue Strategie: Für Asylbewerber ohne Bleibeperspektive die Verfahren schneller abwickeln . Dafür werden Vertreter von fünf Behörden vor Ort sorgen. Allerdings: Den Plan das Areal für 1500 Balkanflüchtlinge zu öffnen konnten die Vertreter von Manching, Ingolstadt und dem Landkreis Pfaffenhofen abwenden. Auf zwei Standorten in Ingolstadt sollen jeweils 500 Flüchtlinge unterkommen. Die Nutzung ist auf 10 Jahre begrenzt. Damit lässt sich die Entwicklung des Geländes fortführen so Manchings Bürgermeister Herbert Nerb.