Bakterien im Beckenwasser

Kösching (intv) Aufgrund einer Bakterienbelastung musste das Hallenbad „Aquasun“ in Kösching auf Anordnung des Eichstätter Landratsamtes vorübergehend geschlossen werden. Bei einer Routineuntersuchung wurde der Bakterienerreger „Pseudomonas aeruginosa“ im Beckenwasser festgestellt, der bei Kontakt mit offenen Wunden zu Infektionen führen kann. Der Betreiber versucht nun mit einer konzentrierten Chlorung die Becken zu sterilisieren.