Bagger legen historische Schleuse am Ludwigskanal bei Sengenthal frei

Sengenthal (intv) Errichtet wurde die „Schleuse 31“ zwischen Sengenthal und Greisselbach zwischen 1836 und 1845. Im Jahr 1970 wurde der Ludwig-Donau-Main-Kanal mit der Bundesstraße 299 überbaut. Bei den aktuellen Baumaßnahmen an der Geh- und Radwegeunterführung, haben die Baggerschaufeln das historische Hebewerk wieder freigelegt. Der verrohrte Ludwig-Donau-Main Kanal wird auf einer Länge von rund 200 Metern geöffnet. Ein neues Brückenbauwerk soll den frei gelegten Ludwigskanal überspannen. Zur Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer gesellt sich nun ein wieder sichtbares Stück Historischen Ludwigskanal, der den Geh- und Radweg begleitet. Die Anschlüsse, bisher durch die Straße abgeschnitten sind dann wieder intakt. Und die Schleuse, sie soll langfristig wieder funktionstüchtig gemacht werden.