Bäume fallen für Natur in Pfaffenhofen 2017

Pfaffenhofen (intv) Wenn Bäume fallen, blutet Naturfreunden das Herz. Erst recht, wenn sie noch gar nicht ausgewachsen sind und noch voll im Saft stehen. Doch die derzeitigen Rodungsarbeiten am Ilmweg dienen langfristig einer grüneren Stadt mit mehr Bäumen. Denn „Natur in Pfaffenhofen 2017“ ist der Grund für die Fällaktion. Im Zuge der kleinen Landesgartenschau soll vor allem die Ilm in ganz neuem Glanz erscheinen. Die Uferbereiche werden dann flacher und für die Bürger zugänglich sein. Das Flussbett soll künftig mäandern, so wie es früher gewesen sein muss. Doch um das Flussbett so gestalten zu können, müssen die Bäume am Ilmweg jetzt erst einmal weg. Walter Karl, Geschäftsführer der „Natur in Pfaffenhofen 2017“ GmbH versichert, dass langfristig mindestens doppelt so viele Bäume nachgepflanzt werden. Durch das veränderte Flussbett erhofft sich das Wasserwirtschaftsamt eine bessere Wasserqualität durch mehr Kleinlebewesen in der Ilm.