Ausweichmanöver endet mit Unfall

Neuburg (intv) Ein 73-Jähriger hat gestern in Neuburg auf der Grünauer Straße einen Unfall mit einem Schaden in Höhe von 15.000 Euro verursacht. Der Neuburger war mit einem Kleinbus und vier Fahrgästen unterwegs, als er an einem Zebrastreifen einen Fahrradfahrer zu spät bemerkte. In der Annahme dass der Fahrradfahrer den Zebrastreifen ohne zu halten überqueren würde, wich der Unfallfahrer auf die Gegenfahrbahn aus. Dabei kam es zu einem Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Auto. Zum Glück wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Beide Autos waren allerdings nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.