Ausflugstipp: Falkenhof Rosenburg in Riedenburg

Ingolstadt (intv) Die Falknerei hat auf der Rosenburg eine lange Tradition. Bereits im 12. Jahrhundert haben die Riedenburger Burggrafen dort die Jagd mit Greifvögeln betrieben. Seit 1978 haben Adler, Falke und Co. erneut ein Zuhause auf dem Burggelände gefunden. Im Falkenhof Rosenburg können seitdem nicht nur Greifvögel aller Art bewundert werden. Um elf und um 15 Uhr finden dort auch täglich Flugvorführungen statt. Die verschiedenen Trainingseinheiten der Greifvögel werden dabei anschaulich dargestellt. Vom Abtragen über den Faustappell bis hin zum Federspieltraining; Besucher der Flugvorführung kennen sich danach bestens mit den Fachbegriffen der Falknerei aus. Die Tiere selbst können sie dabei im wahrsten Sinne des Wortes hautnah erleben. So fliegen Gänsegeier und Seeadler nur wenige Zentimeter über die Köpfe der Zuschauer hinweg.

Nach der Flugvorführung kann auf der Burg noch das Falknereimuseum besucht werden, um die zuvor gewonnenen Erkenntnisse noch zu vertiefen. Neben der Geschichte der Falknerei, wird auch der Körperbau und der Lebensraum der Tiere näher vorgestellt.

Der Falkenhof Rosenburg hat täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet für Erwachsene sieben und für Kinder ab fünf Jahren vier Euro. Eine genaue Anfahrtsbeschreibung finden Sie unter www.falkenhofrosenburg.de