Ausbau B16 bei Ernsgaden

Ernsgaden (intv) Sie gehört zu den wichtigsten Verkehrsadern im Sendegebiet – die B 16 verbindet unter anderem Ingolstadt mit Regensburg. Dementsprechend hoch ist das Verkehrsaufkommen , etwa 13000 Fahrzeuge sind es aktuell – mit steigender Tendenz. Der Ausbau ist längst beschlossene Sache und erfolgt abschnittsweise. Aus zwei mach drei heißt es seit gestern zwischen den beiden Anschlussstellen in Ernsgaden. Nach den Rodungsarbeiten steht jetzt die Verlegung der gemeindlichen Wirtschaftswege an. Um vier Meter ist die B16 dann breiter. Neben drei Kilometer mehr Verkehssicherheit bekommen die Ernsgadener noch eine neue Lärmschutzwand.  Das 5,6-Millionen-Projekt soll Ende des Jahres fertig sein.