Auffahrunfall mit Folgen

Denkendorf (intv) Ein kurzer Moment der Unaufmerksamkeit hat gestern Nachmittag auf der A9 bei Denkendorf zu einer Massenkarambolage mit fünf beteiligten Fahrzeugen geführt. Zunächst übersah ein 30-jähriger VW-Fahrer ein Stauende und fuhr auf einen Audi auf. Ein 48-jähriger BMW-Fahrer musste daraufhin stark abbremsen und kam hintern den beiden verunfallten PKW zum Stehen. Dies erkannte ein 18-Jähriger gerade noch rechtzeitig und wich mit seinem BMW auf den mittleren Fahrstreifen aus. Der Fahrer eines nachfolgenden Audi TT hatte weniger Glück, er streifte beide BMW wobei er eines der Fahrzeuge in die Mittelleitplanke drückte.

Verletzt wurde niemand, der entstandene Sachschaden liegt bei rund 50.000 Euro.