Aufatmen für alle Pendler

Ingolstadt (intv) Wer mit dem Zug vom Ingolstädter Hauptbahnhof zum Nordbahnhof unterwegs ist, der braucht gerade einmal drei Minuten. Mit dem Auto kein Vergleich, vor allem wer den Weg über die Westliche Ringstraße wählt. Genau deshalb ist die Strecke für Zugreisende auch so wichtig. Mit ein Grund, weshalb die Bayerische Eisenbahngesellschaft hier ab Dezember 32 zusätzliche Fahrten anbietet. „Die Fahrzeiten für Pendler, die ins Werk wollen, wird dadurch wesentlich kürzer werden. Man kann ab Dezember stündlich fahren und wir hoffen, dass dann auch viele Pendler vom Auto auf den Zug umsteigen“, so Robert Frank, Geschäftsführer der INVG. Die zusätzlichen Fahrten zwischen dem Ingolstädter Haupt- und Nordbahnhof sollen aber nicht nur für Audianer Vorteile mit sich bringen. Denn alle Fahrgäste, die in Zukunft zum Nordbahnhof unterwegs sind, sparen sich viel Zeit und vor allem jede Menge Nerven.