Auf die Pilze, fertig, los! Worauf es bei der Schwammerlsuche ankommt

Pfaffenhofen (intv) Für das Wochenende sind wieder warme Temperaturen und leichter Regen angesagt. Perfekte Bedingungen für Pilze. Genau so ein Klima ist ihnen nämlich am liebsten. Und dann heißt es nur noch auf die Pilze, fertig, los!

Neben den harmlosen Speisepilzen, gibt es aber auch einige schwarze Schafe. Zum Beispiel der Knollenblätterpilz. Er ist leicht mit dem essbaren Parasolpilz zu verwechseln. Der Parasol besitzt ein so genanntes „Mäntelchen“ am Stil, sein giftiges Pendant eine verdickte Knolle am Stilende.

Grundsätzlich hat sich bei den Pilzen das Wachstum in den letzten Jahren stark verändert. Die Waldwirtschaft bevorzugt eher die Artenvielfalt. Durch diese Vielfalt entsteht ein lockerer Boden, da dieser leichter zersetzbar ist. Pilze hingegen bevorzugen einen härteren Streuboden. Dieser sollte leicht sauer sein und durch Nadeln von Fichte oder Tanne stammen.

Kleiner Tipp für alle Pilzesammler: Das Wetter der kommenden Tage begünstigt das Pilzwachstum, denn es wird regnerisch und dann wieder milder.