Atelier und Bilder von James Rizzi kommen ab September nach Neumarkt

Neumarkt (intv) Strahlende Sonne, bunte Vögel, lachende Wolkenkratzer, fröhliche Taxis. Die Bilder von James Rizzi sprühen nur so vor Lebensfreude. Der Pop-Art-Künstler wuchs in Brooklyn auf, studierte in Florida Kunst und kehrte anschließend in seine Heimatstadt New York zurück, wo er bis zu seinem Tod im Dezember 2011 im Stadtteil Soho in einem Wohnstudio lebte, das er auch als Atelier nutzte. Und dieses Atelier mit Werken aus drei Jahrzehnten seines Schaffens ist vom 01. September bis zum 15. Oktober in Neumarkt zu sehen. Als Vorboten stehen schon einmal zwei von Rizzi bemalte Berliner Mauerstücke in der Jurastadt. Angeregt wurde die Ausstellung von dem Neumarkter Galeristen Thomas Herrmann, der sein 25-jähriges Jubiläum feiert und gute Kontakte pflegt zu dem Freund und Verleger Rizzis, Bernd Feil von „Art28“ in Stuttgart. Schnell konnte Herrmann auch Oberbürgermeister Thomas Thumann, Tourismus-Chef Rainer Seitz und die Leiterin des Kulturamtes Barbara Leicht, sowie zahlreiche Sponsoren von der Idee begeistern. Bei der Vorstellung im Neumarkter Bürgerhaus wurde auch ein umfangreiches Rahmenprogramm bekannt gegeben. So soll es, während der Ausstellung, auch Kunstwettbewerbe für Kindergärten und Schulen geben.