Asiatischer Konzern kauft MT Misslbeck

Ingolstadt/Manila (intv) Der asiatische Mischkonzern Ayala Corp. hat den Ingolstädter Automobilzulieferer MT Misslbeck gekauft. Das Unternehmen mit Sitz auf den Philippinen übernimmt nach dem Bericht der Nikkei Asian Review 94,9 Prozent des Ingolstädter Unternehmens. Der Kaufpreis soll 26,8 Millionen Euro betragen haben. Die Ayala Corp. will mit dem Kauf ihr Engagement im Bereich Auto der Zukunft und pilotiertes Fahren.

MT Misslbeck wurde 1869 in Ingolstadt als Drechslerei gegründet. Von 1968 bis 2008 leitete Ingolstadts jetziger dritter Bürgermeister Sepp Misslbeck die Geschicke der elterlichen Firma. Danach übernahm sein Sohn Michael die Geschäftsführung. Die MT Misslbeck hat sich auf den Modellbau im Bereich der Automobilindustrie spezialisiert. Bereits 2009 hatte die Misslbeck Group ein Tochterunternehmen verkauft, damals an einen indischen Investor.