Arbeitsmarkt: Beste Mai-Quote seit 10 Jahren

Ingolstadt (intv) Der Wonnemonat Mai macht seinem Namen alle Ehre, vergangene Woche gab es Temperaturen bis zu 28 Grad und auch am heutigen Stichtag der Agentur für Arbeit Ingolstadt haben die Jobvermittler allen Grund zu strahlen: Die Zahl der Arbeitslosen ist diesen Monat um 231 Personen gesunken, damit rutscht auch die Arbeitslosenquote in der Region von 2,4 auf 2,2 Prozent, die Region wie immer bundesweit an der Spitze. Und auch diesen Monat konnte die Agentur für Arbeit Ingolstadt einen Rekord einfahren: „Wir haben die 6.000er-Grenze wieder unterschreiten können. Das ist ein schönes Ergebnis. Die Arbeitslosenquote liegt bei 2,2 Prozent, also um 0,2 Prozentpunkte unter dem Vormonatsergebnis und das schöne an der Quote ist, dass es eigentlich keine Mai-Quote gibt, die jemals unter 2,2 Prozent lag“, freut sich Peter Kundinger, Sprecher der Agentur für Arbeit Ingolstadt.

Eine ganz andere Baustelle für die Arbeitsagentur ist der Ausbildungsmarkt. Auf 1700 offene Stellen kommen gut 900 Bewerber – ein ernst zu nehmender Trend: „Wir bewegen uns auf dieses 1:2 Verhältnis hin und das ist schon bedenklich. Wir müssen vor allem schauen, dass wir diese Lücke verstärkt mit ungelernten 25- bis 30-Jährigen füllen und offene Ausbildungsstellen mit diesen Personen besetzen“, so Kundinger.

Die genauen Zahlen der Agenturbezirke im Stadtgebiet und in den einzelnen Landkreisen:

Ingolstadt: 3,6%

Eichstätt: 1,2%

Neuburg-Schrobenhausen: 2,1%

Pfaffenhofen a.d. Ilm: 2,0%

Neumarkt i.d. OPf.: 2,1 %

Gesamtbezirk Weißenburg: 3,6%