Arbeitslosenzahlen gestiegen: Bilanz für August

Ingolstadt (intv) Die Arbeitslosenzahlen im August sind gestiegen. Morgen starten viele Auszubildende in der Region in einen neuen Job. Noch rund 400 Jugendliche suchen einen Ausbidlugnsplatz. Bei über 800 freien Ausbildungsplätze haben sie noch bis Ende des Jahres eine attraktive Auswahl.

Ein Blick auf die Arbeitslosenzahlen im August zeigt, dass die Arbeitslosenquote im Stadtgebiet Ingolstadt bei 3,3 Prozent liegt. Damit ist sie im Vergleich zum Vormonat um 0,2 Prozent gestiegen.In Eichstätt ist die Arbeitslosenquote mit 1,6 Prozent die niedrigste im intv-Sendegebiet. Hier gibt es 736 unbesetzte Stellen. Der Landkreis Pfaffenhofen liegt bei einer Arbeitslosenquote von 1,9 Prozent, damit ist Vollbeschäftigung erreicht. Im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen ist die Arbeitslosigkeit wie erwartet auf 2,1 Prozent gestiegen. Im Vormonat waren es nur 1,9 Prozent. Bei 1,9 Prozent liegt die Arbeitslosenquote in Neumarkt – und damit auf dem gleichen Wert wie August vergangenen Jahres. Aktuell gibt es hier 1.043 offene Stellen. In Weißenburg liegt die Quote bei 3,1 Prozent, das sind 1.017 Arbeitslose. Damit befindet sich die Arbeitslosenquote 0,3 Prozent über dem Vormonat.