Arbeitslosenquote im August bei 2,4 Prozent

Ingolstadt (intv) Im Monat August hat die Agentur für Arbeit in Ingolstadt allen Grund zur Freude. Gemeinsam mit Freising hat sie bundesweit die niedrigste Arbeitslosenquote. Sie liegt bei 2,4%. Das ist dennoch ein leichter Anstieg von 0,1% im Vergleich zum Vormonat. 6.420 Personen sind im Agenturbezirk ohne Arbeit.

Manfred Jäger, Leiter der Arbeitsagentur, zeigt sich zufrieden. Denn verglichen mit den Zahlen zum Vorjahr haben sich die Quoten nicht verändert. Nicht nur in Ingolstadt, sondern auch in allen anderen Landkreisen. Der Anstieg der Arbeitslosenquote ist bedingt durch die Schulabbrecher. Im September sollte sich die Situation mit dem Ausbildungsbeginn wieder gebessert haben. Auch für die Ausbildungssuchenden sieht es in der Region nach wie vor sehr gut aus. Noch 400 junge Menschen sind ohne Lehrstelle. Insgesamt sind 960 Stellen noch unbesetzt.

Die einzelnen Zahlen im Überblick:
Ingolstadt: 3,7 %
Eichstätt: 1,4 %
Neuburg: 2,3 %
Pfaffenhofen: 2,3 %
Neumarkt: 2,1 %
Weißenburg: 3,7 %