Arbeitsagentur betreut Kinder am Buß- und Bettag

Ingolstadt (intv) Heute war wieder einmal der Tag, an dem sich Eltern den Kopf über ein einziges Thema zerbrechen: wohin mit meinem Sprössling. Denn heute ist Buß- und Bettag, ein ganz normaler Arbeitstag, nur Kinder haben schulfrei. Die Arbeitsagentur entlastet da ihre Mitarbeiter und kümmert sich hausintern um die Kinderbetreuung. Um so manche Sorgenfalte von Mama und Papa auszubügeln, ging’s heute zum Faltkurs ins Museum für Konkrete Kunst. Im Kinderatelier können sich die jungen Künstler nach Herzenslust austoben. Mit verschiedenen Papierarten und Materialien falten und basteln zwölf Kinder von Mitarbeitern der Arbeitsagentur an ihrem eigenen Kunstwerk. Viele haben sich eine kreative Geschichte dazu ausgedacht. um Vergleich geht’s dann zu den echten Falt-Kunstwerken ins Museum für Konkrete Kunst. Am sogenannten Kindermitbringtag der Arbeitsagentur Ingolstadt übernimmt das Unternehmen die Kinderbetreuung am Buß- und Bettag – und das bereits zum sechsten Mal. „Das ist dieser eine Tag, an dem der Rhythmus durcheinander kommt. Im Rahmen dessen, dass wir uns als Unternehmen auch bemühen, dass Familie und Arbeit unter einen Hut zu bringen, bieten wir eben seit Jahren diese Kinderbetreuung am Buß- und Bettag an. Das wird sehr gut in Anspruch genommen und das ist einfach schön, weil auch in unserem Haus damit ein bisschen mehr Leben kommt, das bringt eine ganz andere Stimmung mit, wenn man Kinderlachen im Gang hört“, betont Peter Kundinger, Sprecher der Arbeitsagentur Ingolstadt und Mitorganisator. Sichtlich eine willkommene Abwechslung zum Unterricht. Als Andenken an den schönen Ausflug durften die Kinder ihr Kunstwerk mit nach Hause nehmen.