Arbeitnehmerrechte stärken – Auftakt zu den Betriebsratswahlen in der Region

Ingolstadt (intv) Die Tinte unter dem neuen Tarifvertrag ist geade trocken, da beginnt für die Gewerkschaft IG Metall bereits die nächste Herausforderung: Die Betriebsratswahlen stehen an – In den nächsten drei Monaten wählen die Beschäftigten  der Metall- und Elektroindustrie ihre Vertreter in die Arbeitnehmervertretungen. Bislang war die IG Metall die führende Kraft. Das – so die Gewerkschaftsbosse –  soll in den nächsten vier Jahren auch so bleiben.Insgesamt 55400 Beschäftigte in 61 Betrieben sind wahlberechtigt. Besonders froh ist man weil keine rechtsgerichteten Gruppierungen antreten. In Leipzig und Stuttgart  will  das sog „Zentrum Automobil“ Einfluss auf die örtlichen Betriebsratsarbeit gewinnen.