Späteinsteiger erhalten zweite Chance

Ingolstadt/Mailing (intv) ‚“AusBildung wird was“ lautet  das Motto einer bundesweiten Kampagne der Bundesarbeitsagentur. Sie soll Ungelernten ab 25 Jahren eine zweite Chance bieten. Im Schnitt verdienen Arbeitnehmer mit abgeschlossener Ausbildung während ihres Berufslebens 300.000 Euro mehr als angelernte Arbeiter. Die Kampagne ist ein Gewinn für beide Seiten. Denn die Unternehmen sichern sich damit wertvolle Fachkräfte. Der Ingolstädter Thomas Schneider hat als einer der ersten den Schritt gewagt: Er macht mit 25 Jahren ein Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker. Mehr dazu sehen Sie heute Abend ab 18 Uhr in der teleschau in unserer Rubrik „Arbeit Regional“.