Arbeit Regional: Flüchtling wird Banker

Ingolstadt (intv) „Deutsch lernen und sich in die Gesellschaft integrieren!“. Vor allem viele bayerische Politiker wissen nur zu genau, was auf das „Herzlich Willkommen“ für die Flüchtlinge folgen soll. Doch die Asylverfahren dauern und vielerorts fehlen geeignete Deutschlehrer. Dabei steckt vor allem in den jüngeren Menschen Potential. Das wollen immer mehr mittelständische Betriebe fördern. Handeln statt reden heißt es auch bei einer Ingolstädter Bank. Die bürokratischen Hürden sind überwunden. Jetzt darf ein junger Mann aus Eritrea zeigen was in ihm steckt….