Arbeit Regional – Die Fallmanager im Klinikum Ingolstadt

Ingolstadt (intv) Jeder von uns kennt Krankenschwestern. Unter ihnen gibt es aber manche, die sich nicht nur um den Patienten im Krankenhaus kümmern, sondern bereits bei der Ankunft der Kranken deren Entlassung planen.
Genau das ist die Aufgabe der 20 Fallmanager im Klinikum Ingolstadt, die es dort seit beriets 12 Jahren gibt. Der Beruf entstand zum Teil auch aus der Notwendigkeit heraus und mit dem Ziel dass die Patienten möglichst kurze Zeit im Krankenhaus bleiben müssen.
Die Aufgaben der Fallmanager reichen weit. So ist es zum Beispiel deren Aufgabe abzuschätzen, welche Hilfe der Patient in Zukunft braucht oder ob er überhaupt auf Hilfe angewiesen ist. Für die Fallmanager ist es daher wichtig sich ein Gesamtbild vom Patienten und dessen Lebensumständen zu machen.
Die Fallmanager helfen auch den Ärzten dabei die gesamte Lage eines Patienten besser einzuschätzen. Die Mediziner schätzen diese zusätzliche Möglichkeit.
Die Fallmanager bewegen sich bei ihrer Arbeit im Raum zwischen Pflegepersonal, Sozialdienst, Krankenkassen, Ämtern und den Ärzten. Dabei behalten sie immmer den Patienten und das große Ganze im Überblick.