Arbeit Regional bei den Stadtwerken Neuburg

Ingolstadt (intv) Zum 5. Mal konnten sich Schüler von der Maria Ward-, Paul-Winter-, und Franz-von-Lenbach-Realschule mit dem Projekt „(M)Ein Blick“ in Betrieben, wie den Stadtwerken Neuburg, FormiChem oder Bauer, umschauen. Hierzu mussten sie sich zwischen dem technischen, kaufmännischen und sozialen Bereich entscheiden und mit einem Motivationsschreiben bewerben. Sieben der 60 Teilnehmer durften zwei Nachmittage bei den Stadtwerken Neuburg verbringen.

Die Stadtwerke Neuburg sind dieses Jahr das 4. Mal dabei und stellen ihren Betrieb vor. Um Berufe, wie den Fachangestellten für Bäderbetriebe, vom Aussterben zu schützen, bieten die Stadtwerke verschiedene Praktikumsstellen an. Aber auch Studenten können sich bewerben. Seit vergangenem Jahr ist ein duales Studium möglich. Doch davon sind die Realschüler noch weit entfernt. Einige können sich eine kaufmännische Ausbildung durchaus vorstellen. Andere hingegen müssen sich darüber klar werden, ob sie überhaupt eine Ausbildung machen wollen. Dafür erklären Mitarbeiter, wie Roland Portune, den Schülern den Arbeitsablauf und Materialien.

Doch der Nachmittag bestand nicht nur aus Theorie. Die Schüler durften sich auch selbst mit einbringen, indem sie den Lagerbestand überprüften und die Umgangsformen im Büro lernten. So viele Eindrücke müssen die 7 Realschüler erst mal sacken lassen. Danach kann sich bestimmt der ein oder andere eine kaufmännische Ausbildung vorstellen.