Anti-Pegida-Lichterdemo in Neumarkt

Neumarkt (intv) Mit Kerzen, Fackeln und Laternen. Rund 700 Menschen demonstrierten am Montag Abend um 18.00 Uhr in Neumarkt mit hellen Lichtern für ein buntes und friedliches Zusammenleben. Die erste Anti-Pediga Demo in der Jurastadt, entstanden aus einer privaten Initiative von Inge Kraus, konnte damit viel mehr Teilnehmer in die Innenstadt bringen als erwartet. Die 64-jährige Neumarkterin hat bei einem Besuch über Weihnachten in Dresden eine Pegida-Demonstration miterlebt. Mit dem Aufruf zu einer Lichter-Demo in Neumarkt wollte sie ein Zeichen setzen, für eine tolerante und bunte Jurastadt. Von Seiten der evangelischen Kirche unterstützte Dekan Nobert Dennerlein die Lichterdemo. Auch Domkapitular Norbert Winner reihte sich ein in die Lichterkette, vom Unteren Tor bis zum Rathaus und zurück. Nach etwa 30 Minuten ohne Reden, löste sich die Kundgebung ohne Zwischenfälle wieder auf.

 

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar