Anspruchsvoll für die Ohren: Musikförderungspreis geht an Yasuka Morizono

Ingolstadt (intv) Bereits zum 44. Mal vergibt der Konzertverein Ingolstadt den angesehenen Musikförderungspreis. Drei junge Musiker konkurrierten bereits im Dezember um die mit 2.500 Euro dotierte Auszeichnung. Die erst 22-jährige Yasuka Morizono ging damals als Siegerin aus dem Wettbewerb hervor. Gestern Abend zeigte sie bei der Preisverleihung im DK Forum eine kleine Kostprobe ihres Talents. Die 22-jährige ist eine der jüngsten Preisträgerinnen. Die Fachjury überzeugte vor allem ihre Vielseitigkeit im Umgang mit dem Instrument. Die Juroren sagt ihr eine große Zukunft voraus. Morizono selbst hofft später einmal als Konzertmeisterin in Deutschland zu arbeiten.