Anklage gegen Alt-OB Alfred Lehmann zugelassen

Ingolstadt (intv) Das Landgericht Ingolstadt hat die Anklage wegen Bestechlichkeit und Untreue gegen Ingolstadts früheren Rathauschef Alfred Lehmann zugelassen. Das berichtet der DONAUKURIER. Dem Vernehmen nach bestätigte das sowohl Lehmanns Anwalt Jörg Gragert als auch Lehmann selbst der Zeitung auf Anfrage.

Die Staatsanwaltschaft Ingolstadt hatte Lehmann Anfang des Jahres angeklagt. Alfred Lehmann werden von der Ermittlungsbehörde Bestechlichkeit und Untreue in Zusammenhang mit Immobilienkäufen vorgeworfen, in deren Rahmenbedingungen er als Stadtoberhaupt und Aufsichtsratsvorsitzender der Ingolstädter Klinikumsgesellschaft besonders guten Einblick hatte.

Lehmann sei zuversichtlich, die Dinge vor Gericht aufklären zu können, und sich keiner Schuld bewusst. Er habe nie zum Nachteil der Stadt und ihrer Tochtergesellschaften gehandelt.