Andrea Nahles macht auf Sommerreise durch Bayern Station in Dietfurt

Dietfurt (intv) Andrea Nahles nutzt ihre zweitägigen Reise durch Bayern nicht zur Sommerfrische. Die SPD-Vorsitzende tourt, drei Monate vor der Landtagswahl, in Sachen Wahlkampfunterstützung durch den Freistaat. Heute Vormittag machte die Parteichefin Station in Dietfurt. Hier ist mit Carolin Braun, als Erster Bürgermeisterin, ebenfalls eine Powerfrau mit SPD-Parteibuch an der Spitze. Im Kulturhaus gab es durch die Bürgermeisterin viele Infos über die Stadt.

Besonders für den Chinesenfasching in Bayrisch-China und der daraus entstandenen Städtpartnerschaft mit der Millionenstadt Nanjing, zeigte Andrea Nahles großes Interesse. Dabei äußerte die Politikerin, früher gerne als Funkenmariechen unterwegs den Wunsch, gerne einmal am Unsinnigen Donnerstag mit dabei zu sein. Aber es standen auch politische Themen auf der Agenda. Von der Wohnungsnot und den explodierenden Mieten, bis hin zur aktuellen Debatte in Bayern über die Abschaffung von Kita-Gebühren, die Andrea Nahles uneingeschränkt befürwortet. Die SPD-Vorsitzende wurde begleitet von den SPD-Landtagskandidaten Andre Madeisky und Philipp Eisinger, sowie dem Bezirkstagskandidaten Günther Stagat. Mit einem Besuch im Altmühltaler Mühlenmuseum, der letzten noch laufenden Mühle im Altmühltal, ging der Besuch im Rahmen der Sommerreise von Andra Nahles in Dietfurt zu Ende.