Allianz gegen Vandalismus

Ingolstadt (intv) Vandalismus ist auch in Ingolstadt immer wieder ein Thema. Jüngstes Beispiel ist ein Vorfall vor dem Café Anna in der Fußgängerzone: Am Sonntag den 13. Oktober musste Inhaber Thomas Siegler feststellen, dass alle vier Sonnenschirme vor dem Café abgebrochen auf dem Boden lagen. Es entstand ein Schaden in Höhe von 4.400 Euro. Vier angeblich angetrunkene Jugendliche waren dafür verantwortlich. Ein Nachbar hatte alles beobachtet, jedoch nicht sofort die Polizei gerufen. Trotz Anzeige konnten die Täter bisher nicht ermittelt werden. Siegler wandte sich daraufhin an die im Sommer gegründete Allianz gegen Vandalismus. Unter der Koordination von In-City e.V. machen sechs ansässige Firmen und Organisationen solche Fälle im sozialen Netzwerk publik und setzen Belohnungen aus. Neben In-City beteiligen sich der Hotel- und Gaststättenverband, Ingolstädter Brauereien, die Verkehrsgesellschaft und die Stadtwerke. Ziel ist es, die Bürger zu animieren Vorfälle zu melden und Hinweise zu geben, um weitere Fälle mutwilliger Zerstörung in Zukunft in Ingolstadt zu verhindern.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar