Alkoholmissbrauch stoppen

Ingolstadt (intv) Die Schanzer vergnügen sich auf dem Pfingstvolksfest, das Bier fließt in rauen Mengen. Meist aber auch der Grund für Ausschreitungen: Schlägereien, Gewaltdelikte und Alkoholmissbrauch. Gleich mehrere Maßnahmen sollen in Ingolstadt übermäßigen Alkoholkonsum unterbinden. Zum Einen verstärkt die Polizei wieder ihre Präsenz in der Innenstadt, denn in den Sommermonaten sind vermehrt Partygänger und Nachtschwärmer unterwegs. Die Beamten sind gut sichtbar mit Warnwesten zu Fuß auf Streife, um mögliche Ausschreitungen bereits im Vorfeld zu unterbinden. Im Fokus steht unter anderem das exzessive Vorglühen von Jugendlichen an öffentlichen Plätzen, ein Trend der immer beliebter wird. Eine weitere Maßnahme: die Promillegrenze für Fahrradfahrer soll von 1,6 Promille auf 1,1 herabgesetzt werden. Sowohl der Allgemeine Deutsche Fahrradclub, als auch die Polizeigewerkschaft begrüßen diesen Vorschlag. Den Alkoholmissbrauch stoppen: heute unser Thema in „zur Sache“.