Albert Füracker ist neuer Finanz- und Heimatminister

Neumarkt (intv) Albert Füracker ist neuer Finanz- und Heimatminister. Damit tritt er die Nachfolge an von Markus Söder, der das Ministerium bis zur seiner Wahl zum Bayerischen Ministerpräsidenten geführt hat. Der Bezirkschef der CSU Oberpfalz kommt aus Degerndorf bei Lupburg im Landkreis Neumarkt. Der 50-jährige gehört dem Bayerischen Landtag seit 2008 an und war seit 2013 Staatssekretär der Finanzen, Landesentwicklung und Heimat. Ein Karrieresprung für den direkt gewählten Abgeordneten für den Stimmkreis Neumarkt. Am Mittwoch erfolgte, in einer Sondersitzung des Bayerischen Landtags, die Vereidigung durch Landtagspräsidentin Barbara Stamm. In seiner Funktion als Finanzminister verwaltet Albert Füracker künftig einen rund 60 Milliarden Euro schweren Staatshaushalt. An seiner Seite als Finanzstaatssekretär steht künftig Dr. Hans Reichhart, ein 35-jähriger Jurist mit Erfahrung als Richter und Staatsanwalt.