Aktive Mittagspause am Kreiskrankenhaus

Schrobenhausen (intv) Unter dem Motto „Wann immer das Leben uns braucht“ veranstaltet die Deutsche Krankenhausgesellschaft diese Woche bundesweit Aktionstage. Auch die Mitarbeiter des Schrobenhausener Kreiskrankenhauses haben sich daran beteiligt; Ärzte, Pflegepersonal und Servicemitarbeiter opferten am Dienstag ihre Mittagspause, um auf die wichtige Arbeit der Angestellten im Gesundheitswesen hinzuweisen.

Das Image von Kliniken gerate vor allem durch negative Medienschlagzeilen immer mehr ins Abseits, so Geschäftsführer Dietmar Eine. „Man möge bitte auch einmal auf die Seite unserer Mitarbeiter schauen, die 365 Tage im Jahr 24 Stunden für Patienten da sind“, so Eine. Patientensicherheit und Qualität seien zentrale Anliegen des Kreiskrankenhauses, das seit diesem Jahr auch Mitglied im Netzwerk Klinik-Kompetenz-Bayern ist.

Rund 60 Mitarbeiter haben an der Solidaritätsbekundung in Schrobenhausen teilgenommen. Auch Bürgermeister Karlheinz Stephan (CSU) und die Mitglieder des Vereins „Freunde des Kreiskrankenhauses“ waren zu der Aktiven Mittagspause gekommen.