Ärger in der Schule treibt zwei Jungs bei Eichstätt in die Flucht

Eichstätt (intv) Ärger in der Schule kennt wohl jeder. Zwei Jungs aus einer Betreuungsstätte in Marienstein bei Eichstätt hat der Schulärger nun in die Flucht geschlagen. Wie die Polizei mitteilt, haben die Buben im Alter von 12 und 13 Jahren am Montagmittag Schlafsack und Verpflegung eingepackt und sind auf und davon. Die Kinder waren zunächst verschwunden, deshalb wurde die Polizei eingeschaltet. Die Beamten suchten mit vier Streifenwagen und einem Diensthundeführer nach den Flüchtigen. Gegen 17.15 Uhr gab es dann Entwarnung: die Jungs haben sich in der Nähe eines Waldstückes an der Kinderdorfstraße aufgehalten. Beide waren wohlauf und wurden zurück in die Betreuungsstätte gebracht.