Adventszauber in Ingolstadt: Ab 23. November verwandelt sich die Innenstadt wieder in ein Weihnachtswunderland

Ingolstadt (intv) In der Vorweihnachtszeit verwandelt sich die Ingolstädter Innenstadt in ein Weihnachtswunderland, so viele Stationen gibt es zu bestaunen. Angefangen bei der Eisarena, über den Märchenweg zum Kunsthandwerksmarkt, die Winterlounge und natürluch der traditionelle Christkindlmarkt – all das und noch viel mehr tragen zum Adventszauber der Stadt bei.

Tradition wird zur Vorweihnachtszeit in Ingolstadt ganz groß geschrieben, daher legt die Stadt viel wert auf das alt bewährte Advents-Angebot. Ein paar Veränderungen gibt es dann doch. Der Kunsthandwerkermarkt am Carraraplatz freut sich über einen Olivenholzschnitzer der extra aus Betlehem nach Ingolstadt kommt und den Gästen sein Handwerk zeigt. Die Partnerstädte von Ingolstadt sorgen wieder für internationales Flair auf dem Christkindlmarkt. Neu dabei sind die Ungarn aus Györ mit ihren Heimatspezialitäten. Zwei Tage stechen im Adventszauber-Programm hervor: Am 24. November können Sie beim sogenannten „NachtAktiv“ nicht nur bis Mitternacht in der Innenstadt shoppen gehen, sondern auch genauso lange Glühwein und Punsch am Christkindlmarkt genießen. Am stillen Feiertag, dem Totensonntag am 26. November, öffnen der Christkindlmarkt, der Kunsthandwerkermarkt und die Eisarena erst um 15 Uhr. Auch das Sicherheitskonzept hat zwei Ergänzungen dazu bekommen. Neben erhöhter Präsens von Sicherheitspersonal und Zivilpolizisten werden stichprobenartig Taschen durchsucht. Des Weiteren werden an der Schutterstraße entlang des Christkindlmarktes Betonblöcke aufgestellt und eine Durchfahrt für den Straßen- und Lieferverkehr unterbunden.