Abkochgebot für Ortsteile im Neuburger Osten

Neuburg (intv) Bewohner der Gemeinden im Südosten Neuburgs müssen ihr Trinkwasser abkochen. Das hat das Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen heute mitgeteilt. Nachdem bereits Anfang September eine Belastung durch E-Coli-Bakterien nachgewiesen wurde, ist die Verunreinigung nun erneut bei einer Routineuntersuchung festgestellt worden. Betroffene sollten Trinkwasser vor dem Verzehr einmal sprudelnd aufkochen und mindestens zehn Minuten abkühlen lassen. Auch für Mundhygiene und das Reinigen von Wunden gilt das Abkochgebot. Es werden regelmäßig Nachproben genommen – ein Sprecher der Arnbachgruppe geht davon aus, dass das Abkochgebot bis spätestens Montag aufgehoben werden kann.
Die betroffenen Ortsteile sind:

Bofzheim, Bruck, Deubling, Fleischnershausen, Fruchtheim, Heinrichsheim, Josephenburg, Karlskron, Kochheim, Lichtenau, Lichtenheim, Mändlfeld, Marienheim, Maxweiler, Nazibühl, Neuzell, Osterfeldsiedlung, Rödenhof, Rohrenfeld, Rotheim, Weichering, Zell