Abkochgebot aufgehoben – Probenentnahme in Weicheringer Grundschule

Weichering (intv) Anfang Oktober wurden bei einer Routineuntersuchung E-Coli Bakterien im Trinkwasser des Wasserwerks Weichering gefunden. Weil diese Durchfall verursachen können, hieß das: Abkochgebot. Schon kurz nachdem die erste Warnung aufgehoben wurde, folgte die nächste. Seit Anfang der Woche ist das Gebot nun aufgehoben, das Wasserwerk ist bis Ende des Jahres vom Netz. In dieser Zeit ersorgt das Wasserwerk Edelshausen die Haushalte. Die Beseitigung der Ursache läuft auf Hochtouren

In den letzten Wochen mussten die Neuburger Gemeinden, die ihr Wasser nicht von der Stadt Neuburg, sondern von der Arnbachgruppe beziehen, abkochen. Bei der Spurensuche wurde als Auslöser eine Verunreinigung in einem der offenen Reaktionsbecken zur Wasserenthärtung vermutet. Andere Möglichkeiten wie verschmutzte Leitungen oder die Wasserquelle selbst konnten durch regelmäßige Proben ausgeschlossen werden.Durch die vorgezogene Generalreinigung kann eine Chlorung des Wassers vermieden werden. Das Chlor hätte nicht nur einen unangenehmen Geschmack verursacht, sondern auch mit den Ablagerungen in den Leitungen der Haushalte reagieren können.

Für die Arnbachgruppe war es das erste Mal, dass E-Coli Bakterien im Wasser gefunden wurden. Das unterliegt ständigen Kontrollen, um eine hohe Qualität zu gewährleisten.
Nach einem genau festgelegten Verfahren entnimmt der Wassermeister die Proben. Diese untersucht dann ein Labor in Ingolstadt. Für die betroffenen Haushalte ändert sich bis auf die Wasserhärte nichts. Sie können ohne Bedenken wieder direkt zum Wasser aus dem Hahn zurückgreifen