Abfallholz brennt lichterloh: Großbrand in Ingolstädter Entsorgungsfirma

Ingolstadt (intv) Dem glücklichen Umstand, dass heute Nacht gegen 2 Uhr 30 ein Lastwagenfahrer im Ingolstädter Gewerbegebiet unterwegs war ist es wohl zu verdanken, dass nicht noch mehr passiert ist. Der Mann ist auf einen Feuerschein aufmerksam geworden und verständigte sofort die Feuerwehr. In einem Ingolstädter Entsorgungsunternehmen an der Robert-Bosch-Straße war gestern Nacht ein Feuer ausgebrochen. Mehrere hundert Kubikmeter Abfallholz stand lichterloh in Flammen. Meterhohe Flammen kamen der Hochspannungsleitung vergangene Nacht gefährlich nahe. Aber auch angrenzende Felder und Bauten mussten von den Einsatzkräften geschützt werden. Noch heute morgen musste die Feuerwehr das Holz mit schwerem Gerät zum Löschen auseinanderziehen und nach möglichen Glutnestern suchen. Auch eine Holzschredderanlage wurde durch das Feuer massiv beschädigt. Nach ersten Schätzungen der Polizei beläuft sich der Schaden auf rund 200.000 Euro. Die Brandursache war bis Redaktionsschluss noch nicht bekannt.