Ab Ostern eingeschränkter Bahnverkehr zwischen Reichertshofen und Rohrbach

Ingolstadt / Rohrbach (intv) Mal schnell nach München im ICE – von Ingolstadt aus ein Katzensprung – eine gute halbe Stunde und man ist mitten in der Landeshauptstadt. Allerdings – wer den Trip am Osterwochenende wagt, muss dafür etwa einhundert Minuten einplanen und einen mühseligen Umweg über Augsburg dazu. Grund ist eine Vollsperrung der Bahnstrecke, die erste von insgesamt dreizehn in den Monaten April bis August. Grund ist eine Dammsanierung zwischen Reichertshofen und Rohrbach. Die Instandhaltungsmaßnahme ist aufwändig und lässt den Zugverkehr über den gesamten Zeitraum nur auf einem Gleis zu. Eine Herausforderung für die Fahrplanmanager. Die neue Taktung macht erfinderisch, ein ICE weniger, ein Regionalzug mehr, letztendlich – so die Rechnung der Deutschen Bahn – bleiben während der fünf Monate mit dem Nadelöhr Dammsanierung 70 Prozent der Fernverbindungen erhalten.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar