A9: Baustelle ist im Zeitplan

Ingolstadt (intv) Wer schnell sein will muss leiden: das könnte das Motto für die 17 Kilometer lange Baustelle auf der A9 derzeit sein. Zwischen der Anschlusstelle Holledau und Allershausen wird der Seitenstreifen zur vierten Fahrspur ausgebaut, damit es in Zukunft noch schneller nach München geht.

Bis dahin wird gebaut. Ein Ende ist im Oktober in Sicht. Nach gut einem Monat liegen die Bauarbeiten im Zeitplan. Die Bauphase 1 wird in Kürze abgeschlossen. Darauf folgt Bauphase zwei. Dazu wird der Verkehr auf die mittleren zwei Spuren umgeleitet, nicht wie bisher auf die äußeren zwei Spuren .

Die Verantwortlichen der Baustelle haben den aktuellen Baufortschritt ständig im Blick. Sie selbst planen die einzelnen Bauprojekte so, dass der normale Verkehr möglichst wenig gestört wird. Zum Beispiel werden die Bauabschnitte in der Nacht von LKWs beliefert. So rollen die rund 85 Baustellenfahrzeuge nicht auch noch zu Hauptpendlerzeiten über die A9.