Sohn zum Diebstahl angestiftet

Ingolstadt (intv) Am Mittwochmittag hat ein Vater sich als ganz schlechtes Vorbild erwiesen. Der 36-Jährige befahl seinem 7-jährigen Sohn zu stehlen. In einer nichtdeutschen Sprache, stiftete der Vater den Kleinen an zwei Päckchen Zigaretten einzustecken. Eine Kundin, die die Fremdsprache beherrschte, bekam das Gespräch mit und informierte den Filialleiter. Beim Verlassen des Supermarkts wurde der Junge durchsucht, wobei die Zigaretten gefunden wurden. Da der Junge strafunmündig ist, muss sich der Vater für den Ladendiebstahl verantworten.