Eingeschränkter Bahnverkehr

Ingolstadt (intv) Ab Sonntag sind die Nerven der Bahnreisenden gefragt, denn bis Ende August kommt es auf der Strecke zwischen Ingolstadt und Petershausen zu erheblichen Einschränkungen. Die Züge des München-Nürnberg-Express sowie die Regionalbahnen zwischen München und Nürnberg verkehren nur alle zwei Stunden wie gewohnt. Zwischen Pfaffenhofen und Ingolstadt müssen Reisende zum Teil auf Busse umsteigen. ICE und IC-Züge fahren teilweise über Augsburg. Für alle Fernverkehrszüge gilt ein veränderter Fahrplan. Von Karsamstag bis Ostermontag wird die Strecke zwischen Ingolstadt und Petershausen komplett gesperrt. Die Deutsche Bahn bietet in diesem Zeitraum einen Schienenersatzverkehr, bei dem auch Expressbusse eingesetzt werden, die nicht an jedem Bahnhof halten.