83 zusätzliche Kinderbetreuungsplätze in Eichstätt

Eichstätt (intv) Die Zeit drängt, mahnte Oberbürgermeister Andreas Steppberger (FW) in der gestrigen Stadtratssitzung. Es mangelt der Domstadt an Kitaplätzen. Deshalb sollen nun als Übergangslösung für fünf Jahre Container im nordwestlichen Teil des Hofgartens aufgestellt werden. Eine Kindergarten- und eine Krippengruppe mit bis zu knapp 40 Plätzen soll hier untergebracht werden. Zudem soll es bis zum nächsten Betreuungsjahr zwei zusätzliche Kindergartengruppen im Montessorihaus in Wasserzell geben und eine zusätzliche Krippengruppe in der Westenstraße. Insgesamt sind das dann 83 neue Betreuungsplätze. Die Kosten belaufen sich auf 1,5 Millionen Euro, so Kämmerer Herbert Rehm, die durch „entsprechende Minderausgaben bzw. Mehreinnahmen abzudecken sind.“

Der Stadtrat stimmte dem Vorhaben einstimmig zu.