Kleinwagen-Fahrerin verletzt – Kran landet im Graben

Langenbruck (intv) Beim ersten Unfall wollte eine Frau von der B300 nach links auf die A9 abbiegen. Dabei übersah sie offensichtlich ein entgegenkommendes Auto. Ebenso wurde ein Lieferwagen an der Front beschädigt, der aus Richtung Autobahn kam. Die Fahrerin des Kleinwagens musste mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum geflogen werden.

Kurz vor 10 Uhr kam auf der A9 zwischen dem Dreieck Holledau und Langenbruck ein Autokran nach rechts von der Fahrbahn ab. Der 60 Tonne schwer Kran kippte dabei um, der Fahrer wurde leicht verletzt. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch nicht bekannt. Vermutlich war der Fahrer abgelenkt. Der Schaden liegt bei 35.000 Euro.