60 Jahre Gebirgspioniere

Ingolstadt (intv) Es war ein richtig kleiner Erlebnispark, den die Gebirgspioniere heute am Ingolstädter Auwaldsee geschaffen haben. Und auch die Besucherzahlen erinnerten eher an einen guten Tag im Freizeitpark als an einen Tag der offenen Tür. Mehr als 10.000 Menschen sind auf das Gelände der Pionierkaserne in Ingolstadt geströmt, um zusammen mit den Soldaten 60-jähriges Bestehen zu feiern. Auf einem Rundweg von ca. zwei Kilometern waren einzelne Stationen aufgebaut, welche die unterschiedlichen Facetten der Gebirgspioniere widergespiegeln sollten. Ob hoch oben oder in den Tiefen von Kampffahrzeugen, beim Tag der offenen Tür hat jeder einen aktuellen Einblick in die Arbeit der Soldaten bekommen. Denn in 60 Jahren hat sich einiges verändert. „Wir sind deutlich technischer geworden, vor 60 Jahren war noch mehr Handarbeit gefragt, sowohl am Berg als auch am Seil. Was allerdings geblieben ist, ist die Besonderheit „Berg“, man muss sich immer etwas einfallen lassen, wie man die Dinge auf den Berg hinauf bekommt oder vom Berg runter“, so Bataillonskommandant Kersten Kleinhans.