40-Tonner umgekippt: B16 bei Münchsmünster für Stunden gesperrt

Münchsmünster (intv) Gegen 13 Uhr war heute Nachmittag ein LKW-Fahrer mit seinem 40-Tonner auf der B16 von Regensburg Richtung Ingolstadt unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der Sattelzug nach rechts von der Fahrbahn ab und kam dabei auf eine abgesenkte Leitplanke. Das Gespann geriet daraufhin ins Schleudern und kippte um. Der Sattelzug blieb teils auf beiden Fahrbahnen, teils in der Böschung liegen. Die B16 musste wegen der Bergungsarbeiten für mehrere Stunden gesperrt werden. Der 40-Tonner konnte erst mit Hilfe eines Krans wieder aufgestellt und anschließend abgeschleppt werden. Der Fahrer wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Über die Höhe des Sachschadens lagen bis Redaktionsschluss noch keine genaue Angabe vor.