40 Jahre im Zeichen der Medizin

Ingolstadt (intv) Das Deutsche Medizinhistorische Museum feiert 40-jähriges Bestehen. Die Gründung, ein durchaus mutiges Unterfangen der Stadt: Das Museum verfügte über keine nennenswerte Sammlung. „Das Museum hat sich trotz allem wunderbar entwickelt“, meint die jetzige Museumsleiterin Prof. Marion Ruisinger beim gestrigen Festakt. Am 23. Juni 1973 übergab Altoberbürgermeister Peter Schnell den Museumsschlüssel an Gründungsdirektor Prof. Heinz Goerke.  Für Kulturreferent Gabriel Engert ist das Medizinhistorische Museum sogar ein Juwel der Ingolstädter Museumslandschaft. Bald wird dieses Juwel eine „neue Fassung“ bekommen, das Verwaltungsgebäude soll durch einen Neubau ersetzt werden, der Platz bietet für ein Foyer, ein Museumscafé und einen Aufzug, der die Barrierefreiheit des Museums gewährleisten soll. Als Baubeginn ist bereits für Frühjahr 2014 angedacht.