40. Fischerstechen in Neuburg

Neuburg (intv) Zum 40. Mal waren die Neuburger Fischergaßler am Wochenende Gastgeber für ein feuchtfröhliches Turnier auf der Donau. Sechs Mannschaften traten zum Fischerstechen an – neben den Gastgebern waren Teams aus Donauwörth, Ingolstadt, Stepperg, Bamberg und Kelheim mit dabei. Die Stecher aus Donauwörth hatten den Wettkampf auf den Zillen im vergangenen Jahr für sich entscheiden können, auch bei der Neuauflage der Gaudi hatte die Mannschaft aus Schwaben wieder die Nase vorn. Abräumer des Tages war Peter Heckmeier, der Donauwörther wurde Stecherkönig 2014, sein Team landete auf Platz eins, die Neuburger machten den zweiten Platz.

Auch beim Promistechen wurde es wieder richtig spannend, ging doch der erste Zweikampf zwischen Oberbürgermeister Bernhard Gmehling und Geschwaderchef Frank Gräfe noch unentschieden aus – schickte Gräfe diesmal Neuburgs OB baden.