40. Auto Union-Veteranen-Treffen in Ingolstadt

Ingolstadt (intv) Die deutsche Motorrad- und Automobilgeschichte dokumentieren und für die Nachwelt erhalten – das hat sich der Auto Union-Veteranen-Club quasi ins Fahrtenbuch geschrieben.

Seit 1972 haben sich bis heute über ein Tausend Mitglieder zusammengefunden, die am Wochenende in Ingolstadt bereits ihr 40. Internationales Treffen feierten.

Insgesamt machten sich über 600 Teilnehmer mit ihren rund 330 Fahrzeugen auf die Ausfahrt von Ingolstadt nach Kehlheim. Und den Namen International wurde dieses Treffen mehr als gerecht, die Teilnehmer kamen schließlich aus zehn Ländern bzw. drei Kontinenten. Die weiteste Anreise hatten die PS-Freunde aus Neuseeland und Südafrika.

Für jeden mit nur einem Tropfen Benzin im Blut von Freitag bis Sonntag quasi automobiler Geschichtsunterricht der großen Auto-Union-Familie.