375 Einsätze, 70 Ehrenamtliche, viele Herausforderungen

Neuburg (intv) 23. Mai 2014 – ein Sportflugzeug stürzt kurz nach dem Start von ca. zehn Metern Höhe frontal in ein Getreidefeld zwischen Egweil und Unterstall. Der Flieger zerbricht in mehrere Teile. Für die Insassen – zwei 23-jährige Männer und eine 15-Jährige – kommt jede Hilfe zu spät. Für die Einsatzkräfte der Neuburger Feuerwehr nur einer von 375 Einsätzen im vergangenen Jahr. Die 70 ehrenamtlichen Helfer waren 2014 im Schnitt einmal täglich unterwegs. Stadtbrandinspektor Christian Braun blickt positiv auf das vergangene Jahr zurück – denn trotz teils gefährlicher Einsätze wurde kein Kamerad ernsthaft verletzt. Zu besonderen Einsätzen zählt die Neuburger Feuerwehr auch den Brand eines Abbruchhauses in der Theresienstraße oder der Glaswannenbruch im Werk eines Glasverpackungsherstellers, bei dem 1500 Grad heißes Flüssigglas austrat. Um für Szenarien wie diese gerüstet zu sein, absolvieren die Männer das ganze Jahr über viele Übungen, Schulungen und Ausbildungen. Im neuen Jahr stehen ein Erweiterungsbau sowie der Austausch eines Einsatzfahrzeuges an. Ganz persönlich wünscht sich Braun für 2015 aber viele neue Mitglieder, damit die Neuburger Feuerwehr auch langfristig von gut ausgebildeten Einsatzkräften vor Ort profitieren kann.