300.000 Euro Schaden: Bulldog rammt Strommast

Adelschlag (intv) Laut Polizeibericht soll die tiefstehende Sonne gepaart mit der Unachtsamkeit des Bulldog-Fahrers der Auslöser des folgenschweren Unfalls bei Adelschlag gewesen sein. Ein 23-jähriger Feldarbeiter hat gestern gegen acht Uhr Abends einen Strommasten mitten auf einem Feld zwischen Adeschlag und Ochsenfeld übersehen. Bei dem Aufprall verkeilte sich der Raupentraktor im Mast, die Hydraulik des Arbeitsgeräts wurde beschädigt und fing Feuer.

Der Fahrer konnte sich unverletzt in Sicherheit bringen, wenig später stand der Bulldog komplett in Flammen und brannte fast vollständig aus. Die Feuerwehren aus Ochsenfeld und Konstein hatten den Brand schließlich im Griff. Auch das Feld wurde bewässert, um ein Überspringen der Flammen zu vermeiden.

Der beschädigte Strommast muss durch eine Spezialfirma geborgen werden. Zusammen mit dem Traktor entstand ein Gesamtschaden von 300.000 Euro. Laut Polizei musste zur Bergung der Strom heute kurzfristig abgestellt werden. Inzwischen hat der Stromversorger den Schaden begutachtet. Auch das Fundament des Masts hat einen Schaden.  Der Mast selbst ist so stark beschädigt, dass er ausgetauscht werden muss. Bis ein neuer Mast hergestellt und angeliefert ist, kann es mehrere Monate dauern.